Climbing Banner

Klettern für Anfänger

Austria Mountain climbing

Bergsteigen und Klettern sind natürlich nicht jedermanns Sache. Obwohl ich das Leben in den Bergen liebe, wenn ich ehrlich bin, war Klettern auf einer fast senkrechten Felswand nie genau das, was ich unbedingt einmal machen wollte; aber mir wurde versichert, dass es sehr erheiternd, bereichernd und angenehm sein kann, wenn man es mit einem Profi macht.

Ich bin bisher noch nie auf einer Felswand geklettert, aber mit meiner guten Freundin Isabella und unserem persönlichen Coach Johannes (jung, freundlich, gut aussehend und ziemlich muskulös!) habe ich beschlossen, es zu versuchen.

Es gibt in St. Michael einen neuen Kletter Club, der zeitgleich mit der Eröffnung unserer neuen Kletterwand gegründet wurde. Die Kletterwand ist ein perfekter Ort, um zu üben. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wie oft ich sie schon rauf und runter geklettert bin. Obwohl ich manchmal noch dieses gefürchtete „ unkontrollierbare wackelige Beine Syndrom“ hatte, fand ich es eine großartige Möglichkeit, mein Vertrauen zu stärken. Es ist auch gut für die Fitness!

Mountain climbing in Austria

Outdoor Klettern

Wir fuhren bereits um 6:30 Uhr in St. Michael los. Nach einer ca. 20-minütigen Autofahrt in Richtung der Hohen Tauern im Maltatal erreicht man die Kölnbrein Staumauer. Von dort sind es noch ca. 15 Gehminuten bis zum Aufstieg.

Climbing in Austria

Der Felsen wird „Seeplatten Wand“ genannt und hat einen Schwierigkeitsgrad von 5+. Die 120 Meter Wand ist ein Mehrseil Strecke, was bedeutet, dass man zwischen anstrengenden Klettereinheiten auch wieder Zeit zur Erholung findet. Wir sind in einer 3er Seilschaft aufgestiegen, der Aufstieg ging überraschend schnell. Johannes ist ein sehr guter Führer, Isabella und ich fühlten uns wirklich wohl. Und als wir oben waren ….. was für ein tolles Gefühl!

Mountain climbing in Lungau Austria

Mountain climbing in Lungau

Nach einer kurzen Verschnaufpause genossen wir noch ein paar Minuten die schöne Aussicht und dann machten wir uns wieder an den Abstieg zurück zum Auto, der nur 30 Minuten dauerte. Anstatt gleich zurück nach St. Michael zu fahren, machten wir noch einen Halt in der Nähe von Gmünd für ein herrliches Mittagessen und ein Weißbier. Ein wirklich sehr schöner Tag!

Weissbier